Warum Tierversuchsfrei?

Laut Wikipedia ist die Definition von Tierversuchen folgende:

Tierversuche sind wissenschaftliche Experimente an oder mit lebenden Tieren. Man spricht auch von Versuchstieren. Ziele von Tierversuchen sind Erkenntnisgewinn in der Grundlagenforschung sowie die Entwicklung und Erprobung neuermedizinischer Therapiemöglichkeiten. (…)“

Den Grundgedanken, dass man anhand von Experiementen neue Therapiemöglichkeiten entdecken möchte, finde ich nicht mal allzu falsch. Nur die Umsetzung passt mir nicht. Der Witz ist auch, dass man im Internet lesen kann, dass die meisten Medikamente gegen Krebs beim Menschen eben nicht durch Tierversuche gefunden worden sind. Für mich ist das auch kein Wunder. Mensch und Tier unterscheiden sich genetisch einfach so drastisch, dass man meiner Meinung nach überhaupt keine Rückschlüsse von der Reaktion der Tiere auf den Menschen übertragen kann. Bei uns Menschen ist es verboten sich gegenseitig zu foltern oder zu töten. Ich frage mich, warum sich der Mensch das Recht heraus nimmt, dieses Verbot gegenüber Tieren aufzuheben? Sie haben ebenso die Fähigkeit Schmerzen zu empfinden, Angst zu haben oder sich krank und unwohl zu fühlen. Warum fügen wir also bewusst und absichtlich Leid zu? Für mich ist das unverständlich. Ich möchte das nicht unterstützen. Allein die Vorstellung, jemand würde das mit MIR  machen, ist unerträglich für mich! Und was ICH nicht möchte, dass möchte ich auch keinem Anderen antun.

943303_10200913227780782_1137187534_n

Foto: Ferdinand Jendrejewski

Produkte von Tierversuchfreien Marken zu kaufen, ist für mich also mein Weg das Leid der Tiere nicht weiter zu unterstützen. Irgendwie habe ich die Schnapsidee, dass wenn niemand mehr die Produkte von den Firmen kauft, die Tierversuche durchführen, diese dann irgendwann kein Geld mehr dafür übrig haben und das ganze stagniert. Ich weiß, ein wenig naiv ist dieser Gedanke bestimmt, aber hey, die Hoffnung stirbt zu letzt! Medikamente sind sogar auch nur eine Seite der Medaille. Für mein Makeup, meinen Lippenstift und mein Blush leiden auch Tiere, werden Tiere absichtlich beschmiert und geschaut, ob die Haut vom Teststoff vielleicht verätzt wird…Nein, für mich steht fest, das möchte ich nicht. Nicht wenn es in unserer Neumodernen Welt längst hervorragende Alternativen gibt.

Ich habe daher zwei Listen erstellt. Eine mit Tierversuchsfreien Herstellern und eine mit solchen Firmen, die es nicht sind. Alle Angaben beruhen auf meinen eigenen Recherchen und meinem Laienwissen, also steht es euch natürlich frei, euch in Bezug auf einen Hersteller anders zu entscheiden als ich. Handelt so, wie IHR es für richtig haltet und nicht so, wie andere es gerne sehen würden!