7 TIPPS für schöne, starke und gepflegte Fingernägel

Hej ihr Lieben schön, dass ihr hier seid,

Heute erweitere ich den Bereich „Beauty“ um TIPPS für schöne, gesunde und vor allem strake Fingernägel, die nicht so leicht brechen oder einreißen.

Jahrelang hatte ich Fingernägel, die dünn waren und so schnell und oft gerissen oder gebrochen sind, dass sie nie eine schöne Länge erreicht hatten. Egal was ich gemacht habe, immer und wieder das gleiche. Irgendwann fing ich dann an, mich dem Thema zu beschäftigen und fand heraus: Unsere Finger- und Fußnägel sind echte Diven! Seitdem sind meine Nägel lang und stabil. =)

dav

Sie brauchen enorm viel Aufmerksamkeit und hingebungsvolle Liebe und Pflege, um schön und gesund auszusehen und vor allem stabil zu bleiben. Außerdem sind sie äußerst nachtragend. Wer also lange und starke Nägel haben möchte, sollte einiges beachten. Was es bei der Pflege so zu beachten gibt, das erfahrt ihr jetzt!

  1. Die richtige Feile verwenden

Feilen aus Metall sind schon mal grundsätzlich ungeeignet. Sie sind zu hart und rauhen daher die Oberflächenstruktur der Nägel zu sehr auf. Außerdem entsteht dadurch hohe Reibungshitze, was letztlich zum Splittern des Nagels führt. Wer mit rissigen, brüchigen Nägeln zu kämpfen hat, der sollte lieber eine Sandfeile mit einer Polsterung verwenden. Die ist weich und sanft zu unseren Nägeln.

magnum-feel-the-style-sandfeile-fur-die-nagel___2

2. Die richtige Technik beim Feilen 

Neben der richtigen Feile ist auch die richtige Technik entscheidend. Man sollte nie diese typische Hin- und Herbewegung benutzen, da die Nägel sonst an den Rändern ausfransen und viel leichter einreißen. Besser ist immer nur in eine Richtung feilen: von der Ecke zur Mitte hin. Ist zwar lästig und dauert länger, unsere Nägel werden es uns aber danken!

3. Nagelpfalz pflegen

Ein weiterer Grund für rissige Nägel ist Trockenheit. Wer an den Fingerkuppen trockene und verhornte Haut hat, der sollte sich eine gute Nagelcreme besorgen und dort einmassieren wo die Seiten des Nagels und der Finger aufeinander treffen (Nagelpfalz). Das macht die Haut weicher und elastischer und hilft auch dem Nagel nicht vor Trockenheit zu reißen.

4. Immer Nagellack tragen

Immer Nagellack tragen? Ist das nicht eigentlich ungesund? Das fragen sich jetzt ganz bestimmt einige von euch. Und ja, die Natur hat nicht vorgesehen, dass unsere Fingernägel lackiert sind. Sie sind als Schutz für unsere empfindlichen Fingerkuppen gedacht, die eine wichtige Funktion des Tastsinnes übernehmen. Würden die geschädigt, würde es uns um einiges schwerer fallen in dieser Welt zurecht zu kommen. Und trotzdem muss ich aus persönlicher Erfahrung sagen, dass es meinen Nägeln sehr geholfen hat, dass sie immer lackiert waren. Drei zusätzliche Schichten auf dem Nagel machen es der Umwelt deutlich schwerer den Nagel zum Brechen zu bringen. Nagellack schützt als zusätzlicher Schutzwall gegen Schläge, Chemikalien wie Putzmittel und weitere Einfüsse aus unserer Umwelt. Aber auch da gibt es einiges zu beachten. Was genau, könnt ihr hier nachlesen.

dav

5. Nägel härten?

Manche Base Coats versprechen, dass sie die Nägel härter machen. Macht das Sinn? Ja. Aber nur im vorderen Teil des Nagels. Das habe ich vorher auch noch nicht gewusst. Nagelhärter macht den Nagel widerstandsfähiger gegen Splittern. Im Vorderen Teil des Nagels, also der, der stetig gegen Oberflächen stößt, da macht das Sinn. Beim hinteren Teil jedoch nicht. Warum? Weil dieser Teil des Nagels elastisch und weich bleiben soll, damit keine Hebelwirkung für den vorderen Teil des Nagels entsteht, wodurch ein Brechen wieder gefördert werden würde. 

dav

6. Nägel richtig kürzen.

Oben waren wir ja schon bei der richtigen Feile gewesen. Jetzt möchte ich nochmal über die Methode des Kürzens selbst sprechen. Unsere Finger und Fußnägel wollen nämlich nicht mit einer Schere gekürzt werden! Dies hinterlässt kleinste, fast unsichtbare Fransen im Nagel, wodurch das Risiko des Einreißens erhöht wird. Viel Besser ist die Sandfeile oder aber ein Nagelknipser. 

7. Feilkante glätten

Wer mit brüchigen Nägeln zu kämpfen hat, sollte sich eine spezielle Polierfeile besorgen. Mit dieser kann man die senkrechte Kante der Nagelspitzen glatt polieren, sodass diese weniger Fläche fürs Einreißen bietet.

Fun facts

  • Zehennägel immer ganz gerade feilen! Rund oder tief ausgefeilte Ecken können dazu führen, dass der Nagel einwächst.
  • Ein Bad aus Oliven- oder Jojobaöl pflegt und schützt die Nägel und macht sie zart und geschmeidig. Bei brüchigen Nägeln als Badezusatz Zitronenschalenöl verwenden.
  • Sind die Nägel durch z.B. Nagellack verfärbt kann man seine Fingerspitzen in einer Mischung aus warmem Wasser und Zitronensäure baden. Ob das funktioniert, habe ich aber noch nicht ausprobiert 😉

 

Man muss natürlich nicht immer alles beherzigen. Wie sagt man? Alles in Maßen ist perfekt. Mal hat man viel Zeit, mal wenig. Unsere Nägel und unsere Haut vertragen es, wenn man mal nicht alle Schritte und Tipps einhält 😉 

Eure Vera

 

Quelle: http://www.gofeminin.de/make-up/30-tipps-fuer-gepflegte-naegel-d49548.html, vom 16. Juli 2017

Advertisements

3 Gedanken zu “7 TIPPS für schöne, starke und gepflegte Fingernägel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s