Urban Decay NAKED Ultimate Basics Palette – Review

Hej ihr Lieben schön, dass ihr hier seid!

Ich habe mir überlegt, aus dem Mittwoch eine kleine Reihe namens „Makeup Mittwoch“ zu gestalten. An dieser Stelle möchte ich also immer, wenn es meine Zeit und mein Material zulässt, zusätzlich zu einem anderen Tag der Woche einen kurzen Beitrag über ein Makeup Produkt meiner Wahl schreiben. Da kann mal ein ganz tolles dabei sein, oder aber eines, das mich überhaupt nicht überzeugt hat. So können wir alle unsere „Makeupsammlung“ um ein kleines Stück vergrößern oder aber wissen, um welches Produkt wir in Zukunft geschickt einen Bogen machen sollten. Viel Spaß beim Lesen!

Heute möchte ich euch eines meiner Geburstatgsgeschenke zeigen! Die Naked Ultimate Basics Lidschattenpalette von Urban Decay!

Urban Delay ist eine tierversuchsfreie Marke, die aber zu einem nicht-tierversuchsfreien Konzern gehört. In diesem Fall L’Oréal. Daher meide ich solche Marken normalerweise, aber diese habe ich zum Geburtstag bekommen und dann sage ich dazu nicht nein =) Außerdem ist der Hype um die Lidschatten von Urban Decay so wahnsinnig groß, dass ich es eigentlich nie richtig aushalten konnte, über die Bewertung der Qualität nicht mitreden zu können. Aber nun ist es soweit, jetzt kann ich auch meinen Senf in die Blogger Welt um Urban Decay dazu schütten 😉

p1010167

Die Fakten:
12 Farben, ca. 50€

Die Verpackung ist schon mal direkt ein Hingucker. Eingepackt in einem Umkarton aus dünner Pappe kommt eine grell glänzende Plastikverpackung zum Vorschein, die mit vielen aneinander gereihten Linien ein wenig aussieht, wie der Weltraum bei Lichtgeschwindigkeit. Es ist schwer länger darauf zu schauen, aber man wird durch das Design trotzdem immer wieder angezogen. Vorne steht der Name der Palette drauf und hinten nur noch ein paar kleine Geschichten zum CopyRight. Die Verarbeitung von Außen ist schon mal wirklich gut. Keine scharfen Kanten, nichts das über steht und der Magnetmechanismus zum Öffnen und Schließen funktioniert leichtgängig und einwandfrei.

p1010149

p1010152

Klappt man die kleine Dose auf, erscheint nach einem kleinen magnetischen Widerstand die voll Pracht der berühmten Urban Decay Lidschatten. Zwölf Stück, sortiert nach Farben von hell nach dunkel. Ein kleiner Pinsel mit zwei verschiedenen Pinselarten liegt auch dabei. Ein großer Spiegel füllt den Deckel aus. Die Farben liegen in kleinen Pfännnchen, schätzungsweise aus Aluminum oder einem ähnlichem Material. Sauber und Ordentlich sind sie alle aufgereiht und warten darauf, ausprobiert zu werden! =)

p1010159

p1010157

Die Farben fühlen sich in ihren Pfännchen überraschend hart an. Weich sind sie zwar immer noch, aber sie sind nicht so buttrig- oder cremig weich, wie man das durchaus von anderen Marken gewöhnt sein kann. Letztlich ist das aber alles andere als schlimm, denn im Gegensatz zu vielen anderen Lidschatten krümeln diese einfach mal überhaupt nicht. Ich habe absolut kein Fallout unter meinen Augen oder im Pfännchen. Das ist mir bisher noch nie begegnet. Klar, wenn man ruppig ins Pfännchen sticht und wild hin und her rubbelt, dann krümelt auch dieser Lidaschtten, aber wer macht das schon? (Ich, um es zu provozieren 😉 ). Wer vernünftig und vorsichtig den Lidschatten auf den Pinsel holt, der ist bei dem Wort vorsichtig auch gut beraten! Denn ein wenig zu viel des gehaltvollen und hoch pigmentierten Lidschattens und er weicht nicht mehr von der Stelle!

p1010162

Den Lidschatten zu verblenden funktioniert nämlich auch ganz anders, als andere. Man kann unglaublich präzise arbeiten, denn erstmal aufgetragen, verrutscht die Farbe keinen Millimeter mehr. Hat man sich aber verschätzt, ist durch das Verblenden auch nicht mehr viel zu retten, denn der Lidschatten lässt sich nur an den Kanten verblenden. Diese werden schön weich und die Übergänge schwammig. So, wie man es eben haben möchte. Die Farbe an sich bleibt aber wo sie ist. Wer es also gewöhnt ist, dass sich die Farben beim Verblenden nochmal mischen und teilweise ganz neue Farbkombination ergeben, der sollte Vorsicht walten lassen! Präzision und Können ist hier definitiv gefragt. Gleichzeitig macht es uns der Lidschatten durch diese Eigenschaften aber auch ganz einfach mit ihm zu arbeiten. Schwer ist wirklich was anderes, denn sie lassen sich gut miteinander verblenden. Wie gesagt, die Kanten werden leicht und schnell weich und die Farben mischen sich eben nicht miteinander. Das finde ich richtig gut! Denn so bleibt der Auftrag wenigstens berechenbar.

p1010163

Schlimmer ist der billige Lidschatten, der sich beim Verblenden komplett mit den anderen vermischt und man ständig neue Farbe auf das Lid auftragen muss, um die Farben wieder voneinander zu trennen. 

Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, da ich die Palette erst ganz neu habe, aber da mache ich mir wirklich keine Sorgen. =) Daumen hoch für Urban Decay!

Ich habe euch mal Beispiel Inhaltsstoff für die Farbe „Faith“ aufgelistet:

FAITH – Talc, Ethylene/Acrylic Acid Copolymer (verschließt Poren, schwer abbaubar), Caprylic/Capric Triglyceride, Lauroyl Lysine, Polyethylene( biologisch nicht abbaubar, umweltrelevant) Alumina, Synthetic Wax (Wärmestau, trocknet aufm fördert Falten), Ethylhexyl Palmitate, PTFE (toxisch, krebserregend), Caprylyl Glycol, Phenoxyethanol, Calcium Aluminum Borosilicate, Silica, Zinc Stearate, Hexylene Glycol(allergisierend, tötet gute Bakterien), Tetrasodium EDTA( umweltrelevant), Tin Oxide, Calcium Sodium Borosilicate, Synthetic Fluorphlogopite, Polyethylene Terephthalate, Polymathy Methacrylate (umweltbelastend), Polybutylene Terephthalate (kann toxisch verunreinigt sein), Polylactic Acid, Isobutylphenoxy Epoxy Resin. 

Inci – Legende: (Was Incis sind erfahrt ihr hier)

  • grün = Super! Mehr Vorteile als Nachteile.
  • rot = Schädlich! Lieber meiden.
  • blau = Palmöl
  • Lila = Mikroplastik
  • Orange = Duftstoffe (hier muss jeder selbst entscheiden, ob er die will/verträgt oder nicht).
  • schwarz = Ok! Hat weder einen Vorteil, noch einen Nachteil.

p1010164

Fazit

Ich bin sehr zufrieden! Ob die wirklich so berauschend anders und viel besser sind, wie man in den YouTube Videos immer beobachten kann, dass kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, aber Fakt ist: Sie sind große Klasse und ein sehr gelungenes Werk! Auch der Pinsel ist echt gar nicht übel. Damit habe ich ein kleines Augenmakeup für den Alltag, problemlos hinbekommen.

Die Verpackung finde ich insgesamt trotz des hochwertigen Aussehens für den Preis zu billig. Pures Plastik! Das ist für mich, für diese Marke nicht ästhetisch genug. Der magnetische Schließmechanismus gefällt mir dagegen wieder sehr. Auch der Spiegel ist schön groß.

Die Dose ist übrigens nicht quadratisch. Das habe ich anfangs geglaubt, aber dem ist nicht so, ich habe es nachgemessen 😉

Die Konsistenz gefällt mir mit am besten. Das die Farben sich eben nicht so doll vermischen, sondern hinterher immer noch einzeln zu sehen sind, ohne das hässliche Kanten zu sehen sind, ist bei meinen bisherigen Paletten in dem Ausmaß und der Qualität wirklich Premiere!

Eindeutig empfehlenswert! die Farben sind ein Traum! Vielleicht werde ich mir die kleine Naked Basisc 1 Palette für Reisen auch noch bestellen. Diese hier ist mir zu Mitnehmen doch noch etwas zu groß, aber das ist grenzwertig.

Wer von euch hat euch Paletten von Urband Decay? Wie zufrieden seid ihr?
Eure Vera
Advertisements

11 Gedanken zu “Urban Decay NAKED Ultimate Basics Palette – Review

  1. iss’n paar Jahre her, daß ich das mal ausgegoogelt habe i.e. das die Hinuhzaslflgen mit steigender Kinderzahl steigen, doch da ich auf diesem Blog als von zunehmender Demenz heimgesucht gelte, ist das ziemlich sicher als Aufforderung zu sehen, es selbst zu googeln. Ich würde sagen, die Chancen, daß ich mich richtig erinnere liegen bei mehr als 99 %.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Wochenrückblick Februar 2017: Make-up, neuer Job, schmeiß weg das Geld, Autorin werden? | Mein Beauty Moment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s