Makeup Pinsel Grundausstattung für Anfänger

Hej ihr Lieben, schön das ihr hier seid!

Heute soll es um ein Thema gehen, das mich selbst lange beschäftigt hat, als ich damit begonnen hatte mich zu schminken: Die richtige Wahl der richtigen Makeup-Pinsel! Oft hatte ich in Youtube Videos die Wort gehört: „Wenn ihr gerade erst damit anfangt euch zu schminken, dann würde ich euch erstmal die günstigeren Produkte empfehlen. Dann könnt ihr schauen wie ihr damit klar kommt und euch dann irgendwann das etwas teurere Produkt holen.“ Schön und gut. Wenn man mit etwas anfängt ist man ja auch noch nicht so gut darin. Es entwickelte sich aber schnell ein teuflischer Gedankenkreis in meinem Kopf:  wenn man nicht gut ist und dann noch Handwerkszeug benutzt, dass qualitativ auch schlecht ist…kann das Ergebnis dann überhaupt jemals gut werden? Dagegen hielt dann immer dieser Gedankenkreis: Wenn ich noch nicht so gut bin, dass teure Handwerkszeug richtig zu nutzen, wird das Ergebnis auch nicht schön. Ich bin also auch unzufrieden. Hat sich dann das viele Geld gelohnt? Es war ein stetiges für und wieder: Wenn ich gut bin, und billige Pinsel benutze, wird das Ergebnis nicht schön. Wenn ich schlecht bin und gute Pinsel verwende wird das Ergebnis auch nicht schön. Macht ja erstmal grundsätzlich nichts. Aber wo ist dann die Grenze? Wann bemerke ich denn, dass ich besser geworden bin und sollte mir bessere Pinsel gönnen? Wenn ich schlecht bin, lohnen sich auch keine guten Pinsel, denn das Ergebnis bleibt schlecht. Und woher soll ich überhaupt wissen, welche Pinsel gut sind? Welche brauche ich überhaupt? Wofür ist welcher Pinsel geeignet? Woher weiß ich ob das schlechte Ergebnis wirklich an mir liegt?  …

dav

Ihr seht, ich hatte tiefste innere Kämpfe mit mir. Irgendwann hatte sich der Knoten aber gelöst und das Ergebnis möchte ich euch vorstellen.  Natürlich beruht alles auf meiner Haut, mit meinen Erfahrungen und ich kann euch nur Empfehlungen aussprechen, die bei mir funktioniert haben. Das bedeutet leider, dass es bei euch ganz anders sein kann. Jede Haut ist so unglaublich individuell und verschieden. Bei dem einen funktionieren nur Makeup Schwämme zum einarbeiten der Foundation, der nächste schwört dafür auf Pinsel…letztlich gilt ausprobieren. Ich mache euch hier daher nur einen Vorschlag, beruhend auf meinen Erfahrungen, die ich liebend gerne mit euch teilen möchte. =) Lacht mich daher bitte nicht aus, wenn ihr schon Profi seid und ganz andere Pinsel verwendet. Denn macht uns nicht gerade der Austausch unserer Erfahrungen zum Profi?

nfd

Grundsätzlich habe ich für mich herausgefunden: Nicht mit schlechten Pinsel anfangen! Never ever again! Denn von schlechten Pinseln kann man nichts lernen. Man wird mit ihnen einfach nicht glücklich und vor allem nicht besser, weil sie selbst ja keine gute Arbeit leisten können. Klar, mit guten Pinseln wird das Ergebnis erstmal auch nicht besser, aber sie erleichtern einem die Arbeit und man lernt eben viel schneller wie es richtig und besser geht. Ob das dann klappt ist eine andere Frage, aber wenn es theoretisch wenigstens funktionieren kann, hat man wenigstens eine Chance das hinzubekommen.  Das ist eine ganz andere Grundvoraussetzung. Und gute Pinsel kosten nicht gleich 50€ pro Stück.  Einem muss ich aber recht geben in Bezug auf Anfänger: Als Anfänger braucht man nicht so viele Pinsel! Ich habe mir damals gefühlt tausend Pinsel gekauft, weil irgendein YouTuber gesagt hat, er nutzt die und braucht die. Aber wenn man noch nicht so viel kann, braucht man auch nicht die Pinsel für das, was man noch nicht kann. Da kann man sein Repertoire lieber  einfach später erweitern.

Aber dazu jetzt mehr!

Foundation auftragen

Los gehts mit der Foundation. Die würde ich als Anfänger überhaupt nicht mit einem Pinsel auftragen. Bis man da herausgefunden hat, welcher Pinsel zu einem selbst und dann auch noch zu der Foundation passt, die man am liebsten nutzt, vergehen mindestens 1 Million Pinselkäufe… 

dav

 

Viele schwören auf den original Beauty  Blender, ich selbst finde den mittlerweile auch am besten, aber um auszuprobieren, womit man klar kommt und womit nicht, reicht dieses Dupe von Ebelin allemal! Es ist nach dem Beauty Blender mein liebstes Schwämmchen.

Das Ebelin „Präzisions Make-up Ei“ kostet 2,45€ pro Stück und ist bei Dm erhältlich.

dav

Da es hier ja aber um Pinsel geht, kann ich noch eine Alternative bieten, für all diejenigen unter euch, die mit solchen Schwämmchen nicht klar kommen.

Der „Stippling Brush“ von Real Techniques kostet 14,99€ und ist bei z.B. Douglas erhältlich.

 

Puder Pinsel

Wenn die Foundation aufgetragen ist, möchte ich sie setten. Das geht am besten mit einem Puderpinsel. Ich bevorzuge einen richtig großen, damit man sehr flächendeckend arbeiten kann und es dadurch einfach am schnellsten geht.

dav

Ich bin super pingelig mit Puderpinseln gewesen. Ich habe mindestens 5 verschiedene ausprobiert, bis ich mit diesem einigermaßen zufrieden war. Mein Problem ist nämlich, dass ich eine sehr empfindliche Haut habe und ultra schnell jedes Haar des Pinsels als pieksend empfinde. Und bei einem Puderpinsel, der über das ganze Gesicht getupft wird, ist das ein No Go für mich. Dieser hier von Real Techniques ist gut, aber ich werde mich noch auf die Suche nach einem noch weicheren Pinsel begeben. Obwohl ihr garantiert sagen werdet, dass der doch schon mega weich ist 😉

Der „Powder Brush“ von Real  Techniques kostet 14,99€ und ist bei Douglas erhältlich.

 

Lidschatten Pinsel

Auch die Lidschatten Pinsel sind eine sehr tricky Angelegenheit für mich gewesen. Ich hatte welche, die einfach keine Farbe aufnehmen wollten, jene die so borstig waren, dass sie auf den Augen weh taten und solche, die so rau waren, dass sie meinen Lidschatten im Pfännchen zerstört haben …

dav

Daher kann ich euch als Anfänger folgende vier Pinsel empfehlen. Von oben nach unten: Einen großen, breiten Pinsel von Artdeco um schnell den ersten Lidschattenton über das gesamte Lid zu verblenden. Den Ebelin Blender Pinsel, um alle möglichen Farben in der Lidfalte zu verblenden. Dann den kurzen gebundenen Pinsel von bhcosmetics, als wahres allround Talent. Eigentlich von mir für den unteren Wimpernkranz gedacht, kann man damit aber auch  wunderbar die Augenbrauen ausfüllen. Dieser Pinsel ist aber optional, da nicht jeder den unteren Wimpernkranz anmalen möchte. Als letztes dann ein klassischer Lidschatten Pinsel von essence, um Farbe aufzunehmen und sie im Zentrum des Lides zu platzieren. Ich finde alle Pinsel ganz wunderbar und alle leisen tolle Arbeit, sind weich, krümeln nicht und nehmen die Farbe gut auf und geben diese vor allem auch wieder brav ab 😉

Der Lidschatten Pinsel von Artdeco kostet ca. 12€, gefunden in einer Parfümerie.

Der „Professional Blenderpinsel“ von Ebelin kostet 2,95€ und ist bei Dm erhältlich.

Der „Pinsel 5 – flacher Kajalpinsel“ von bhcosmetics kostet 6€ und ist nur online erhältlich.

Der „Lidschattenpinsel“ von Essence kostet 1,25€ und ist an jeder Essence Theke erhältlich.

Augenbrauenbürstchen

Ein absloutes „Must Have“ Produkt und eines dieser Produkte, die absolut nicht teuer sein müssen.

dav

Denn ganz ehrlich, warum sollte eine Spiralenbürste für 30€ besser sein als diese? Ich kämme damit meine Augenbrauen durch… äh hallo? Die sind nicht sehr anspruchsvoll ^^

Das „Augenbrauen + Wimpernbürstchen“ von Ebelin kostet 1,15€ und ist bei Dm erhältlich.

Rouge / Blush Pinsel

Hier ein absoluter Geheimtipp von mir! Mein Schminkerlebnis änderte sich um 180° , seit ich diesen Pinsel entdeckt hatte!

dav

Dieser Rouge Pinsel von Real Techniques eignet sich nicht nur für Blush sondern genauso gut um Bronzer aufzutragen, daher habe ich ihn tatsächlich zweimal ^^ Aber ganz im ernst, er ist ein Traum! Ich habe verschiedene Pinsel und verschiedenen Formen ausprobiert, aber dieser hat wirklich den Unterschied gemacht!

Der „Blush Brush“ von Real Techniques kostet 14,99€ und ist z.B. bei Douglas erhältlich.

Konturieren

Zum Konturieren habe ich auch noch immer nicht den ganz idealen Pinsel gefunden, aber dieser hier ist schon ganz gut.

dav

Dieser Duo Pinsel ist wirklich praktisch. Erst trage ich mit der flachen Seite die Foundation auf und arbeite sie dann mit meinem Beauty Blender ein. Mit der abgeschrägten Seite konturiere ich mein Gesicht. Er ist sehr schmal. Dadurch kann man die Kontur schmal halten, oder aber durch die abgeschrägte Form eben auch breiter ziehen, wenn man das möchte. Ich komme sehr gut damit klar 🙂 Ich bin aber auch noch sehr gespannt, auf die neuen Pinsel von Ebelin, die ab Oktober im neuen Sortiment eintreffen sollen.

Den Preis weiß ich leider nicht mehr, aber er lag bei um die 4€. Gefunden in einer Parfümerie.

Welche Pinsel kennt ihr noch, die man empfehlen kann?

Wenn ihr es bis hierhin geschafft habt, dann bedanke ich mich ganz herzlich für’s Lesen und sage Tschüß und bis zum nächsten Mal – mit euch!

Eure Vera

Advertisements

2 Gedanken zu “Makeup Pinsel Grundausstattung für Anfänger

    • Hi Sophia,
      ja stimmt einen Concealer Pinsel könnte man auch noch verwenden. Welchen nutzt du da? Das habe ich erhlich gesagt nämlich noch nie ausprobiert ^^ weil ich mit dem Ergebnis meines Beauty Blender immer schon 100% zufrieden war.

      Liebe Grüße,
      Vera

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s