Schampoo Rausch – Teil 2

Follow my blog with Bloglovin

Hej ihr Lieben, schön das ihr mit dabei seid!
Heute geht’s um den zweiten Teil meiner kleinen Schampoo Jagd. Ich habe euch bereits die ersten drei Schampoos vorgestellt, heute kommen die nächsten drei. Wenn ihr den ersten  Blogpost dazu verpasst habt, kein Problem, lest ihn euch hier gerne nochmal durch.

Inci-Legende:

  • grün = Super!
  • rot = eher schlecht! Lieber meiden.
  • blau = Achtung Palmöl! (Warum das schlecht ist, lest ihr hier)
  • Orange = Duftstoffe
  • schwarz = neutral. Hat weder einen Vorteil, noch einen Nachteil

 

Alverde, Family Schampoo, Apfel/Papaya: 2,45€ / 300ml / vegan

IMG_3037 !

Die Incis:
Aqua, Sodium Coco-Sulfate (teinsid mäßig irritierend), Lauryl Glucoside (traubenzucker), Glycerin (feuchtigkeitsbewahrend), Sodium Lactate (feuchtigkeitsbewahrend), Maris Sal (hautstraffend, heilungsfördernd), Betaine (feuchtigkeitsbewahrend), Actinida Chinensis Fruit Extract (Kiwi), Carica Papaya Fruit Extract (Melonenbaum), Pyrus Malus Fruit Extract (Apfel), Sodium Cocyl Glutamate (Emulgator), Disodium Cocyl Glutamate (Tensid), Arginine (glättend), Sodium Phytate (konservierend), Alcohol, Parfum, Limonene (Duftstoff).

Das Alverde Schampoo hat mir gut gefallen. Es ist sehr ähnlich formuliert wie das Schampoo von Sante (Siehe Teil 1) und hat dazu auch eine ganz ähnliche Wirkung. Die Konsistenz ist cremig und durchsichtig. Es lässt sich gut verteilen und schäumt ausreichend. Nicht sehr doll, aber das tun die Naturkosmetik Schampoos alle nicht. Das Haar fühlt sich sauber und weich an und ich musste meine Haare gefühlt auch hier wieder weniger waschen als sonst. Genauso wie bei dem Sante Schampoo. Parfum, Alkohol und Duftstoffe stehen mit an letzter Stelle, dass bedeutet, es ist verhältnismäßig unbedeutend wenig enthalten und die Alkoholkonzentration liegt unter 5%. Das bedeutet wiederum, dass er bei der Anwendung sofort verfliegt und daher unbedenklich ist. Von daher: trotz leicht quietschender Haare ein ganz tolles Produkt für die ganze Familie! Und natürlich darf es auf die grüne Liste.


Balea, Family Schampoo, Früchte Traum: 0,75€ / 500ml / vegan

dav

Die Incis:
Aqua, Sodium Laureth Sulfate( tensid irritierend), Cocamidopropyl Betaine (tendis mäßig irritierend), Sodium Chloride (Kochsalz), Citric Acid (Zitronensäure, Ph-wert regulierend), Niacinamide (zellerneuernd), Ananas Sativus Fruit Extract (Ananas), Carica Papaya Fruit Extract (Melonenbaum), Ficus Carica Fruit Extract (Feige), Parfum, Glycerin (feuchtigkeitsbewahrend), Glycol Distearate (Tensid), Hydroxypropyl Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride (verringert statische Aufladung), Laureth-4 (Tensid), Sodium Benzoate (Konservierungsmittel), Potassium Sorbate (Konservierunsmittel), Limonene (Duftstoff).

Hier haben wir wieder einen etwas schwierigeren Fall. Ich habe für mich beschlossen auf scharfe Tenside zu verzichten, da sie meine Haut vor allem in Duschgelen gerne austrocknen. Scharfe Tenside wären hier z.B. die Sodium Laureth Sulfate.  Von daher müsste ich das Schampoo sofort aussortieren. Aber: Ich bin ehrlich gesagt ziemlich begeistert von der Wirkung! Es macht kaum quietschende Haare, macht die Haare weich, schäumt gut, riecht herrlich und macht irgendwie alles was man sich von einem Schampoo wünscht. Die Konsistenz ist cremig und druchsichtig. Und bei dem Preis von 0,85€ bei sage und schreibe 500ml ist das unfassbar, was man dafür erhält. Das Parfum trübt das Bild etwas, denn Parfum wirkt immer reizend, aber wer keine sensible Haut- und/oder Kopfhaut hat, der könnte mir der Parfum Menge trotzdem noch klar kommen. Daher würde ich hier eine Ausnahme machen für all diejenigen, die einfach nur ein kleines Budget zur Verfügung haben und trotzdem  auf tierversuchsfreie Kosmetik mit GUTEN Inhaltsstoffen achten möchten. Und Hallo? Balea hat hier komplett auf Alkohol verzichtet und dafür sogar Niacinamide hinzugefügt. Mein absoluter Lieblingsinhaltsstoff! Was soll ich dem noch hinzufügen? Ab auf die grüne Liste!


Lavera, Apfel Schampoo: 3,95€ / 200ml / vegan

hdr

Die Incis:
Water, Sodium Coco-Sulfate (tensid mäßig irrtierend), Lauryl Glucoside (Traubenzucker), Betaine (feuchtigkeitsbewahrend), Sea Salt (Maris Sal) (hautstraffend, heilungsfördernd), Pyrus Malus Fruit Extract (Apfel), Disdodium Cocoyl Glutamate (Tensid), Sodium Cocoyl Glutamate (Tensid), PCA Glyceryl Oleate (Tenside), Alcohol, Sodium Phytate (Konservierungsmittel), Fragrance (Parfum), Limonene (Duftstoff).

Also mit diesem Schampoo stehe ich auf Kriegsfuß! Wir werden leider keine Freunde, dabei ist die Formulierung gar nicht schlecht. Parfum, Alkohol und Duftstoffe stehen mit an letzter Stelle, dass bedeutet, es ist verhältnismäßig unbedeutend wenig enthalten und die Alkoholkonzentration liegt unter 5%. Das bedeutet wiederum, dass er bei der Anwendung sofort verfliegt und daher unbedenklich ist. Die Konsistenz ist sehr gelig und dicklich. Und wenn ich in diesem Fall gelig sage, dann meine ich wirklich richtig gelig! Es ähnelt mehr Haargel als Duschgel und schon gar nicht Schampoo. Die Farbe ist durchsichtig und es schäumt fast überhaupt nicht. Das spricht eher für das Schampoo, denn ein Friseur hat mir mal verraten, dass viel Schaum eigentlich ein schlechtes Zeichen  ist. Wer also gerne Schaum mag, der sollte sich vielleicht ein anderes Schampoo aussuchen. So und jetzt der eigentliche Streitpunkt: Wenn ich es öffne und Schampoo entnehme, lässt es sich hinterher nicht mehr schließen. Ich muss damit erst stark gegen die Wand schlagen, bevor es dieses „Klick“ Geräusch gibt und die Packung wieder vollständig verschlossen ist. Das geht für mich überhaupt nicht! Ich weiß nicht, ob ich vielleicht ein Monatgsprodukt abbekommen habe, aber so kann ich das Schampoo auf Dauer einfach nicht verwenden. Aufgrund der Formulierung natürlich trotzdem ein Kandidat für die grüne Liste!

 Alle haben Vor- und Nachteile, schreibt mir gerne euren Favoriten in die Kommentare! Ich bin gespannt =)

Wenn ihr es bis hierhin geschafft habt, dann bedanke ich mich ganz herzlich für’s Lesen und sage Tschüß und bis zum nächsten Mal – mit euch!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schampoo Rausch – Teil 2

  1. LiviBenéztem hozzád is!megfogtál az eper leveseddel!Az eper a kedvenc gyiohÃm!Kim¼ndmatatlanúl imádom!Csak kisérletezz vele,én megkostolom!Jöhet minden formában!!.:)De simán megenném ezt a csírkés pitás cuccost is.)Szimpatikus!:))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s